Wichtige Information für alle Mitglieder und Interessenten:

Vereins-Dressen 2020 bitte vorbestellen!

Auch 2020 wird es wieder neue Vereinsdressen im traditionellen Felbermayr-Blau geben (ähnlich den aktuellen Dressen - siehe unter Verein Fanartikel). Bei Interesse bitte ab sofort bis 5. Oktober unter Angabe der Größe bei Günter Bauernfeind  vorbestellen.  Dies ist notwendig, um den Bedarf besser abschätzen zu können und einen zu großen Überhang zu vermeiden. Möglich per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder telefonisch 0680 5067997.

 Wer also 2020 in dem neuen Dress unterwegs sein will, bitte bei Günter bestellen!!!

Aktive und Mitarbeiter - bitte Sonntag, den 6. Oktober 2019  vormerken!  

Die  Welser Stadt- und Bezirksmeisterschaften  finden auch heuer wieder als Einzelzeitfahren für RadrennfahrerInnen  und HobbyradlerInnen in 11 Alters- und Leistungsklassen am bewährten selektiven Kurs bei Steinhaus statt. Der Start erfolgt um 14.00 Uhr wieder beim Bauerhof "Leithmair beim Kreuz" auf der Eberstalzeller Straße.

Wir hoffen auf zahreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei unserem auch für Gäste offenen Saisonabschlussevent!

 

  Plakat (pdf-Datei) Ausschreibung (pdf-Datei)   Strecke (pdf-Datei)  

Infos folgen in Kürze

Sehr gut präsentierten sich die Welser Junioren und U 17 Fahrer bei den österreichischen Berg-Meisterschaften am Masenberg bei Hartberg (Stmk.). Bei kühlem Wetter fuhr Niko Riegler zu Rang 3, es siegte Max Kabas ( Friesi´s Bikery), die Teamkollegen Luca Werani, Thomas Schönauer und Ernst Steinauer belegten die Ränge 9, 10 und 15. Dies bedeutete bei den gleichzeitig ausgetragenen  OÖ-Meisterschaften Gold für Niko und Bronze für Luca!  

Welche Überraschung der Straßenrennsport manchmal bringen kann, wurde bei der ÖM Kriterium im oststeirischen Anger sichtbar: obwohl es für Luca Werani beim samstägigen Bergrennen nicht nach Wunsch lief, ging er beim Kriterium gleich in die Offensive und bildete mit Philipp Hofbauer (Team Stanger Kitzbühel) ein Spitzenduett. Nachdem das Duo vom Feld erst in der Schlussphase gestellt wurde, reichten die bis dahin errungenen Punkte (28) zum sensationellen und viel bejubelten Sieg bei dieser ÖM vor Philipp Hofbauer (24 P) . Rang 3 ging an Tim Wafler (16 P), ebenfalls Team Stanger.

Ausgezeichnet präsentierten sich die U15 und U17 Rennfahrer Moritz Doppelbauer, Jakob Purtscheller (beide RC ARBÖ Felbermayr Wels), Moritz Hörandtner (RC ARBÖ Grassinger Lambach) und Emilio Halbmayer (RC ARBÖ Tom Tailor Wörgl) beim „7th Int.Race -Talents Belgrade and Europe 2019“. Das hervorragend organisierte Rennen fand 20 km außerhalb Belgrads auf der Autorennstrecke „ Autodrome NAVAK“ statt. Die jungen Österreicher legten beim 2,5 km –Prolog den Grundstein für ihre Erfolge: Jakob Purtscheller platzierte sich als 2. nur 2 Sekunden hinter dem späteren Gesamtsieger Mihajlo Stolic (S-tim-Sombor/SRB), Halbmayer belegte Rang 5, Hörandtner wurde 7., Doppelbauer war bester U15 Fahrer.