Radsportbegeisterte und Helfer bitte den 25. April 2021 vormerken!

Nach der coronabedingten Absage unseres Frühjahrsklassikers im Vorjahr hoffen wir, das 59. Internationale Kirschblütenrennen (Harry Amringer Gedächtnisrennen) heuer wieder durchführen zu können. Die nach wie vor gesundheitspolitisch angespannte Situation ermöglicht uns voraussichtlich (nach derzeitigem Informationsstand) nur den Start der 3 Kategorien Elite/U23, Elite Frauen/Juniorinnen und Junioren unter Einhaltung entsprechender Corona-Schutzmaßnahmen. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Die Streckenführung durch die besonders zur Obstbaumblüte wunderbare Landschaft um den Schartner Höhenrücken mit Bergwertung auf der Mistelbacher Anhöhe und Durchfahrtssprints nach jeder 35km-Runde bei Start und Ziel in der Oberfeldstrasse bleibt unverändert. Der Start erfolgt um 9.00 Uhr und der letzte Zieleinlauf wird um ca. 13 Uhr erwartet.

Die Ausschreibung wird hier ca. Mitte März veröffentlicht werden.

Die Dressen für für 2021 sind eingetroffen und demnächst abholbereit!

Auch die 2021-Kollektion wurde von Löffler produziert und blieb im Design im Wesentlichen gegenüber 2020 unverändert. 

Abholtermine für die vorbestellte Ware: 22. und 29. März jeweils ab 17 Uhr (unter Einhaltung der Coronabestimmungen!).                                                                                                                               

Termine für Interessenten die nicht vorbestellt haben: Ab April jeweils 1. und 3. Montag von 18,00 bis 19,30 im Klubheim Maria Theresiastr. 33, A-4600 Wels bzw. nach telefonischer Vereinbarung unter 0680/5067997

 Preise und weitere Details unter Verein / Fanartikel

Dass sie sich auch vom Coronavirus und den damit verbundenen erschwerten Trainingsbedingungen nicht aus der Bahn werfen lassen, bewiesen die U17-  und Juniorenfahrer des RC ARBÖ Felbermayr Wels.

Bei den österreichischen Cyclo-Cross-Meisterschaften in Pernitz (NÖ) schlugen sie sich bei tiefen Temperaturen und gefrorenem Boden ausgezeichnet:

U17 Fahrer Moritz Doppelbauer belegte in einem packenden Zweikampf mit Christoph Holzer (TSV Hartberg) Rang 2, Teamkollege Lukas Bruckbauer wurde 8. .

Im Rennen der Junioren setzten sich die 3 Welser Fahrer Moritz Hörandtner, Jakob Purtscheller und Adrian Stieger von Beginn an  in Führung, die sie nicht mehr abgaben und auch stätig ausbauen konnten. Gold ging an Jakob Purtscheller vor Adrian Stieger, Moritz Hörandtner holte Bronze. Das Welser Trio konnte mehr als 2 Minuten auf den 4.platzierten Timo Fischer (RV Dornbirn) herausfahren, als Belohnung ist jetzt auch die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Ostende (Belgien) noch möglich ………! Herzliche Gratulation !!

 

Der Radclub Wels wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern

Frohe Weihnachten 

und ein erfolgreiches Jahr 2021!

 

Radprofi Manuel Bosch vom Team Felbermayr Simplon Wels siegte bei den Welser Stadt- und bezirksmeisterschaften mit Rekordschnitt. 60 Rennradsportlerinnen und -sportler stellte sich am Sonntagnachmittag, dem 20. September bei herbstlichem Prachtwetter nochmals dem Kampf gegen die Uhr. Der bewährte selektive Kurs bei Steinhaus - 2 Runden a 7 km waren zu absolvieren - vom RC Arbö Felbermayr Wels wiederum bestens abgesichert, begeisterte die Aktiven. Der Tagesschnellste, Felbermayr-Profi Manuel Bosch siegte in 18:06,60 mit einem Rekordschnitt von 46,4 km/h.